Die Mittagspause für Karrierezwecke nutzen

Der Magen grübelt: Zeit für die Mittagspause! Weiter im Job kommt man nicht, in dem man hinter seinem Schreibtisch stecken bleibt, ein Sandwich isst und dabei noch ein paar Vorgänge abarbeitet. Das sind meine Tipps, um die Mittagspause effizient zu nutzen, um bei der Karriere weiterzukommen.

Mittagspause : Was machen die Kollegen?

Um Ihre Mittagspause richtig zu gestalten, gilt es zuerst, die Situation zu analysieren. Welche Möglichkeiten gibt es? Große Küche mit Tisch und Mikrowelle? Gemeinschaftsraum? Kantine? Liegt Ihr Arbeitsplatz nah an einer Fußgängerzone mit zahlreichen Restaurants, Cafés und Supermärkte? Kommt ein Lieferdienst regelmäßig vorbei?

Neben den praktischen Aspekten ist es viel wichtiger zu erfahren, wer mit wem essen geht, und wo. In großen Konzernen kann das Management sogar eine eigene Kantine haben, während in einer Start-Up der Chef mit allen Mitarbeitern am Tisch in der gemeinsamen Küche sitzt. Es könnte zum Beispiel nicht gern angesehen werden, wenn sie in das Restaurant regelmäßig essen gehen, wo nur die Top-Führungskräfte sich treffen, während Sie einen normalen Fachjob haben. 

Berücksichtigen Sie neben ungeschriebene firmeninternen Regeln auch kulturelle Unterschiede. In manchen Ländern ist die Mittagspause ein festes Bestandteil des Geschäftslebens. Wenn Sie an kürzeren Pausen vor dem Rechner gewöhnt sind, erleben Sie vielleicht in den südlichen Ländern Europas einen leichten Kulturschock. Passen Sie sich in den ersten Tagen an. Danach können Sie Ihren Plan ausarbeiten. Zu welcher Gruppe möchten Sie gehören ? Von welcher sollten Sie sich lieber distanzieren? 

Mittagspause im Gemeinschaftsraum

Mittagspause Lunchbox monbento Sein Mittagessen mitzubringen schönt das Budget und oft die Gesundheit. Es ist aber auch einen gute Gelegenheit, etwas über Ihre Persönlichkeit zu verraten. Was Sie essen, und wie Sie es essen, sagt Vieles über Sie. Investieren Sie in einer stylishen Lunch-Box, um einen guten Eindruck
zu hinterlassen. Eine wiederverwendbare Lunch-Box oder recycelbaren Tüten aus Papier zeigen, das Sie organisiert sind und Wert darauf legen, die Umwelt zu schönen. 

Verabreden Sie sich zu Mittag

Sich zum Mittagessen zu verabreden ist eine hervorragende Weise, ein starkes firmeninternes Netzwerk aufzubauen. Suchen Sie sich gezielt Kollegen aus, die in anderen Abeilungen arbeiten, auch wenn keine Schnittstelle zu ihrer Arbeit zunächst besteht. Sie wissen nicht, an welchen Projekten Sie später mit anderen Abteilungen arbeiten werden.

Eine Verabredung hat etwas Verbindliches. Sie muss auch etwas vorbereitet werden. Denken Sie an 3 Fragen, die Sie stellen können, um den Small-Talk aufrecht zu halten. Eine persönliche Frage, die aber nicht zu privat ist, zum Beispiel über den letzten Urlaub. Eine arbeitsbezogene Frage, z.B. was die aktuellen Herausforderungen im Job sind. Und eine gemischte, offene Frage. Zum Beispiel: « wie sind Sie zu Firma X gekommen? » Der Ansprechpartner kann dann aussuchen, wie er darauf antwortet. Entweder beschreibt er seine Ausbildung oder er erklärt, warum er sich bei dieser Firma beworben hat. Das Gespräch muss locker bleiben, schließlich geht es in der Mittagspause auch darum, sich zu entspannen.

Vergessen sie nicht die Pause in der Mittagspause

Manchmal ist es auch gut, alleine loszuziehen und richtig abzuschalten. Vorausgesetzt, dass ihr Büro zentral gelegen ist, können Sie auch in der Mittagspause kleine Aufgaben der Alltagsleben erledigen. Ein kurzer Einkauf in die Stadt erledigen, Kleidung in der Reinigung zu bringen usw. Das entlastet Ihr Wochenende.

Wer in der Mittagspause das Bürogebäude kurz verlässt, kommt mit einem frischen Kopf und neue Inspiration für die zweite Hälfte des Tages wieder.

Wie nutzen Sie Ihre Mittagspause ? Teilen Sie Ihre Tipps in den Kommentaren !

Glynnis Mélanie

Diplômée d'un master en droit des affaires, j'ai débuté ma carrière en Allemagne, où j'occupe actuellement un poste de management dans l'e-commerce. Je saisis toutes les occasions de me développer professionnellement, sans délaisser mon goût pour la mode et le style. Mon dressing est un mélange de basiques intemporels, grands classiques du vestiaire professionnel, et de pièces extravagantes à la pointe des dernières tendances.

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.